fbpx

Anbetungsabend über der Stadt Brugg (AG)

Im Zuge der Corona Einschränkungen mussten wir unseren Lobpreisdienst pausieren. Für mich „Marco“ war diese Zeit sehr schwierig auszuhalten. Genau zu dem Zeitpunkt, als wir die ersten Bewilligungen für Public-Worship Einsätze auf Bahnhöfen quer durchs Land wieder erhielten, kam das Aus wegen Corona und wir mussten alle Bahnhof-Einsätze vorerst streichen. Doch wer meint, dass wir uns so einfach geschlagen geben, der kennt uns nicht! Bereits Ende 2019 fassten wir den Mut, uns nach weiteren Orten auch ausserhalb der Bahnhöfe auszustrecken, um unseren Gott, zusammen mit den Christen in den jeweiligen Regionen, in der Öffentlichkeit anbeten zu können.

Gott alleine ist es würdig, zu jeder Zeit, an jedem Ort und unter allen Umständen angebetet zu werden. Warum also nicht auf den Anhöhen, Hochwachten, Schlössern und Burgruinen unseres Landes.

Am vergangenen Samstag, 15. August, war es dann endlich soweit. Zusammen mit einer kleinen Gruppe von Anbetern durften wir über der Stadt Brugg unseren Herrn in aller Öffentlichkeit loben und preisen. Gemeinsam mit Christen aus der Region und aus den unterschiedlichsten Denominationen durften wir die ganze Region segnen und uns durch die Herrlichkeit Gottes erfrischen. Ein wunderbarer Wiedereinstieg mit einer herrlichen Aussicht. Ich bin sehr froh, dass wir unseren öffentlichen Lobpreisdienst nun wieder aufnehmen können und freue mich jetzt schon auf den nächsten Public-Worship. Ein besonderes DANKE geht an Stefan & Vera Dietemann und an Noemi Sievert von www.anbetungsraum.com, die vor Ort alles organisierten.

Möchtest du, dass wir auch in deiner Region gemeinsam Gott in der Öffentlichkeit anbeten? Wo sollen wir die nächsten Einsätze planen?

Schreibe deine Ideen und Anregungen unten in einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.