Kategorie Archiv: Rebi’s Blog

Hier teilt Rebi ihr Herz und zeigt wertvolle Tipps auf, die sie mit ihrer Fotographie, Kunst und ihrem Leben erlebt.

Gott ist treu.

Aber der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. 2. Thessalonicher 3,3 Way makerMiracle workerPromise keeperLight in the darknessThat is who you areWay makerMiracle workerPromise keeperLight in the darknessMy GodThat is who you are WegbereiterWundertäterVersprechen-HalterLicht in der DunkelheitDas ist es, wer du bistWegbereiterWundertäterVersprechen-HalterLicht in der DunkelheitMein GottDas ist es, wer […]

Lensblessing – wir segnen, was wir fotografieren.

Wie sähe die Schweiz, Europa, ja die ganze Welt aus, wenn alle Christen das segnen würden, was sich vor ihrer Kamera befindet? Etwa diese Frage stellten sich die zwei Fotografinnen Barbara Kehl und Janine Uhlmann. Angefangen hat die Idee «Lensblessing» mit einer Vision, die Janine hatte. Sie und Barbara haben in letzer Zeit bemerkt, dass […]

Der Jesusnachfolger aus Teheran

Yones ist im Iran, in einer islamischen Kultur aufgewachsen und wurde von Klein an im Islam unterrichtet. Er berichtet, dass er aber schon immer Mühe hatte mit dem Islam und all seinen Gesetzen. «Wieso müssen alle Frauen ihre Haare bedecken, obwohl viele das nicht wollen?» Solche und ähnliche Fragen hat sich Yones schon immer gestellt. […]

Beständig

Ich bin jemand, der Beständigkeit mag. Das habe ich herausgefunden, als mein Leben aus verschiedenen Gründen nicht mehr so beständig verlief, wie ich das gewohnt war. Inmitten der Stürme des Alltags wurde mir bewusst, dass ich mich oft von meinen Umständen oder Mitmenschen habe beeinflussen lassen. Durch den ersten Wohnortwechsel in meinem Leben fühlte ich […]

Teil 3: Was wir von Hudson Taylor lernen können – Zielgerichtet beten

Beim Schreiben der Arbeit bzw. beim Studieren der Literatur über James Hudson Taylor konnte ich sehr vieles über ihn erfahren. Zu Beginn hatte ich mich gefragt, was die Auswirkungen eines intensiven Gebetslebens sein konnten. Einige Punkte, die mir dabei wichtig wurden, sind folgende: Taylors Gebete hatten sofortige Auswirkungen. Wenn er etwa im Operationssaal eine Nadel […]

Teil 2: was wir von Hudson Taylor lernen können – Identität in Jesus

Hudson Taylors Eltern weihten ihn, noch bevor er das Licht der Welt erblickte, ganz Gott. Sie waren sich bewusst, dass Kinder eine Leihgabe Gottes waren und nicht ihr Eigentum. In einem Gebet baten sie Gott, ihnen die Fülle des Heiligen Geistes zu schenken, damit ihr Erstgeborenes ab der ersten Stunde ganz dem Herrn gehören sollte. […]

Teil 1: was wir von Hudson Taylor lernen können – Dankbarkeit

In den letzten Monaten habe ich mich intensiv mit dem Chinamissionar James Hudson Taylor auseinandergesetzt. Ich habe anhand Biografien und historischer Primär- und Sekundärliteratur sein Gebetsleben untersucht und möchte einige persönliche Erkenntnisse sowie einige Zitate Taylors mit euch teilen. James Hudson Taylor wurde am 21. März 1832 als erstes Kind seiner Eltern in England geboren. […]

Was, wenn Gott heute noch heilt?

Vor kurzer Zeit haben mich meine Cousine und ihrer zwei Klassenkameradinnen bezüglich meiner Tätigkeit als Fotografin interviewt. Als ich die drei gesehen habe, sind mir gleich die Krücken aufgefallen, welche das eine Mädchen benutzte, um ihr linkes Knie zu entlasten. Sofort hatte ich den Gedanken, ich sollte für dieses Mädchen um Heilung beten. Während dem […]

Veränderte Atmosphäre im Tattoo-Studio

Vor ein paar Wochen durfte ich eine Freundin zum Tätowierer begleiten, wo sie sich ihr erstes Tattoo stechen liess. Dort im Studio hingen überall hässliche Fratzen, Teufelsfiguren und Zeichnungen, die nicht gerade jugendfrei aussahen. Einige Bilder sahen beinahe gotteslästerlich aus und waren teilweise fast angsteinflössend. Im Hintergrund lief Musik, die mir und meiner Freundin überhaupt […]

ISTL meets David Dienst

Die «jungen Wilden», also die Studenten vom ISTL (International Seminary of Theology and Leadership) gehen jeden Dienstag auf die Strasse, um den Menschen das Evangelium zu erzählen, für sie zu beten und einfach Gottes Liebe zu verbreiten. So lernen sie, ganz natürlich Menschenfurcht abzubauen, das Evangelium immer und überall zu teilen und für viele Leute […]

Jesus for Japan!

Vor kurzer Zeit war ich in einer Openhouse-WG zu Besuch, welche nach dem Motto #simple #childlike#radical #pure lebt und Jesus in allem ins Zentrum stellt. Wir haben gemütlich zusammen gegessen und danach im Wohnzimmer miteinander geplaudert. Irgendwann im Verlauf des Abends kam ein Airbnb Gast aus Japan (wir nennen ihn Kaito) und setzte sich zu […]

Lerne uns besser kennen!

Hast du dich auch schon gefragt, was der David Dienst eigentlich genau ist? Das habe ich auch… vor etwa einem halben Jahr hat mich ein Mitarbeiter gefragt, ob ich beim David Dienst mitarbeiten möchte. Ich wusste, dass Public Worship ein Teil davon ist, hatte aber keine Ahnung, dass noch eine viel grössere Vision dahinter steckt! […]

Ermutigung im Schwimmbad

Letzte Woche ging ich nach der Schule ins Schwimmbad, um dort ein paar Längen zu schwimmen. Das habe ich mir zur Gewohnheit gemacht, um nach dem kopflastigen Schultag etwas auf andere Gedanken zu kommen und um meinem Körper etwas Gutes zu tun. Nachdem ich mich etwas ausgepowert hatte, nahm ich eine warme Dusche und ging […]

Ein Licht am Bahnhof Basel SBB

Gott ist es immer wert, angebetet zu werden. Egal wann, egal wo, und egal, wie es uns gerade geht. Dies ist ein Grundgedanke des einjährigen Ministry, das sich „David Dienst“ nennt. Das aktuellste Projekt des „David Dienst“ ist der Public Worship an Schweizer Bahnhöfen. Jeden Mittwochabend um 18:00 Uhr treffen sich Christen jeden Alters aus […]