fbpx

Gottes Stimme hören II – Unterscheidung

Dass die Stimme Gottes durch den Heiligen Geist zu uns spricht, davon dürfen wir ausgehen. Wie sieht es aber mit der Unterscheidung aus? Wie kann ich mir sicher sein, dass es der Heilige Geist ist der zu mir spricht? Einige Menschen haben diese Gabe der Geistunterscheidung und wie sieht es mit denen aus, die diese Gabe nicht haben? Der Heilige Geist führt dich nicht ins Verderben. Der Heilige Geist ermutigt dich, er zieht dich weiter in die eine Richtung oder aber er zeigt dir auf, dass du auf dem falschen Weg bist und möchte dich daher neu ausrichten. Der Heilige Geist spricht immer, auch die mahnenden Worte, in Liebe zu dir.

Paulus schreibt im 1. Korinther 13,1-3: „Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen rede, aber keine Liebe habe, so bin ich ein tönendes Erz, eine lärmende Zimbel. Und wenn ich die Gabe prophetischer Rede habe und alle Gehemnisse kenne und alle Erkentnisse besitze und wenn ich allen Glauben habe, Berge zu versetzen, aber keine Liebe habe, so bin ich nichts. Und wenn ich all meine Habe verschenke und meinen Leib dahingebe, dass ich verbrannt werde, aber keine Liebe habe, so nützt es mir nichts.“

Ja, viele reden so, dass du selbst meinen könntest, sie seien mit dem Heiligen Geist gefüllt. Doch wenn du sie auch nur leicht unter Druck setzt, wirst du erkennen können, mit was sie gefüllt sind. Denn mit welchen Gedanken und Worte du dein Herz füllen lässt, dass wird auch aus dir herausfliessen, sobald du deinen Mund öffnest (Matthäus 12,34). Dazu ein Bild zur Veranschaulichung:

Im Bildhintergrund siehst du eine Zahnpastatube. Wenn du nur die Verpackung siehst, dann gehst du davon aus, dass auch Zahnpasta herauskommen wird, denn es steht ja so auf dem Ettikett. Wenn du auf die Tube Druck ausübst, dann wirst du schnell erkennen können, ob sie wirklich Zahnpasta erhält oder mit Hühnerdreck gefüllt wurde. Ich glaube, dass du eine mit Hühnerdreck gefüllte Zahnpastatube nie wieder benutzen wirst.

Beginne damit, dass du auch einmal auf deine Gesprächspartner ganz leichten Druck ausübst und dabei nicht nur zu-, sondern auch hinhörst was sie sagen, damit du erkennen kannst, mit was dein Gegenüber in Wahrheit gefüllt ist. Dazu kann eine Frage bereits ausreichen: „Wer ist Jesus Christus für dich?“ „Ihr Lieben, schenkt nicht jedem Geist Glauben, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind. Denn viele falsche Propheten sind hinausgegangen in die Welt. Daran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der sich zu Jesus Christus bekennt, der im Fleisch gekommen ist, ist aus Gott; und jeder Geist, der sich nicht zu Jesus bekennt, ist nicht aus Gott“ (1. Johannes 4,1-3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.