PUBLIC-WORSHIP in Davos

WIR SIND WIEDER UNTERWEGS!

Sei auch du dabei, wenn wir zusammen mit Christen aus allen Kirchen/Gemeinden und quer durch alle Generationen in der öffentlichkeit Gott anbeten.

 

«Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich bekennen am Gerichtstag vor meinem Vater im Himmel.» – Matthäus 10,32

 

MITSPIELEN / MITSINGEN ERWÜNSCHT

Nimm dein Akustisches Instrument mit und/oder unterstütze uns mit vollem Herzen und deiner Stimme! Lasst uns zusammenstehen und Zeugen der liebe Jesu sein denn:

 

«An eurer Liebe zueinander werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid.» – Johannes 13,35

 

HILF MIT, DASS WIR AUCH ZUKÜNFTIG GOTT IN DER ÖFFENTLICHKEIT ANBETEN KÖNNEN

Da die Bewilligungen für Public Worship neu kostenpflichtig sind, suchen wir Spender, welche aktiv mithelfen, diese Bewilligungen zu ermöglichen. Wenn du gerne mithelfen möchtest, dann melde dich hier.

Worship Outreach Day 2020 – in Baden

WIR LADEN ALLE CHRISTEN AUS DER REGION BADEN HERZLICH EIN!

 

Mitspielen / Singen ist herzlich erwünscht!

 

Weltweit vereinen sich die Herzen der Worshiper aus allen Generationen, Denominationen und Kulturen, um am selben Tag gemeinsam Gott in der Öffentlichkeit anzubeten. Damit Gottes Herrlichkeit hörbar, sichtbar und erlebbar werden kann.

 

Der Worship Outreach Day soll Christen in der ganzen Welt ermutigen und unterstützen, Gott in der Öffentlichkeit anzubeten und dadurch das Evangelium weiter zu geben.

Werde Teil eines neuen, weltweiten Movements!

 

Mehr Infos findest du unter: www.worshipoutreachday.org

Kategorien
News

Teil 3: Was wir von Hudson Taylor lernen können – Zielgerichtet beten

Beim Schreiben der Arbeit bzw. beim Studieren der Literatur über James Hudson Taylor konnte ich sehr vieles über ihn erfahren. Zu Beginn hatte ich mich gefragt, was die Auswirkungen eines intensiven Gebetslebens sein konnten. Einige Punkte, die mir dabei wichtig wurden, sind folgende:

  • Taylors Gebete hatten sofortige Auswirkungen. Wenn er etwa im Operationssaal eine Nadel nicht mehr finden konnte, betete er und fand sie. Als in seiner Nachbarschaft ein Feuer loderte, betete er, es begann zu regnen und das Feuer erlosch, ohne Hudson Taylors Haus erreicht zu haben. Eines Tages war Taylor mit einem Begleiter unterwegs und sie waren hungrig. Taylor dankte Gott singend für die Speise, und sein Begleiter fragte ihn darauf, wo denn die Speise sei? Sie gingen nur ein paar Schritte weiter, bevor sie bei einem Mann vorbeikamen, welcher gekochten Reis verkaufte. So kamen sie zu einer guten Mahlzeit und wurden satt.
  • Seine Gebete hatten aber auch langfristige Auswirkungen, die teils sogar bis heute anhalten. Oftmals bat Taylor um Gebet für eine spezifische Anzahl neuer Missionare. Jedes Mal wurden seine und die Gebete seiner Gebetspartner erfüllt. Er und die neuen Missionare sorgten dafür, dass das Evangelium noch weiterverbreitet werden konnte und dass Menschen ihr Leben Jesus geben konnten.

Taylor war definitiv ein Mann des Gebets. Er betete täglich, oft mehrmals und war in einem ständigen inneren Dialog mit Gott. Die vielen Geschichten über Gebete, die erhört wurden, zeugen davon, dass Gott Taylor ernst genommen und ihm Gunst geschenkt hat. Natürlich wurden nicht alle Gebete Taylors erhört, ansonsten wäre wohl seine erste Ehefrau nicht schon mit 31 Jahren gestorben. Taylor vertraute, obschon er viel Schwieriges erleben musste, auf die Souveränität Gottes. Sein Gebetsleben veränderte ihn selbst und seine Umstände. Taylor machte folgende Aussage:

«Es lohnt sich, darüber nachzusinnen, ob nicht eher unsere Gebete als die äusseren Umstände unser Leben formen und ob nicht eher unsere äusseren Erfahrungen dem tiefsten Verlangen entsprechen, das wir im Gebet vor Gott bringen».

Seine ständige Nähe zu Gott war offenbar äusserlich sichtbar, wie eine Frau über ihn berichtete. Sie sagte, dass aus seinem Gesicht das Licht Gottes strahlte! Aus dieser Nähe zu Gott hatte Taylor die Gewissheit, dass er nach China ziehen sollte, um dort die Menschen zu Jesus zu führen. Dank Taylors Gebeten schlossen sich viele ihm an und wurden ebenfalls Missionare. Ich denke, dass es keine schöneren Auswirkungen des Gebetes gibt, als wenn Menschen ihr Leben Jesus geben. Dies war das Ziel, welches Taylor ständig vor Augen hatte. Durch ihn und seine vielen Mitarbeiter durften viele Chinesen Jesus kennenlernen.

Taylor betete immer sehr zielgerichtet und konkret und wurde dafür oftmals mit der Erhörung der Gebete belohnt. Dies möchte ich in Zukunft auch mehr tun und dazu möchte ich auch dich ermutigen. Wo hast du schon erlebt, wie Gott deine konkreten Gebete sofort oder im Laufe der Zeit beantwortet hat?

Rebi hat schon oft erlebt, dass Gebete sofort beantwortet wurden.
Auch sie hat erlebt, dass Gebete nicht erhört wurden. Dennoch hält sie an Gottes Zusage fest, dass er die Gebete seiner Kinder hört und ernstnimmt.

WORSHIP & PROPHETIE ABEND – für Kurzentschlossene

EINLADUNG ZUM WORSHIP & PROPHETIE ABEND

mit Stephen Powell (USA), Regine Heimann (Finnland) und Marco Jörg

Wir freuen uns auf den Besuch von Stephen Powell von Lion of Light Ministries (USA) und Regine Heimann (Finnland). Gerne laden wir alle zu diesem speziellen Worship & Prophetie Abend in Brugg ein.
Stephen und Regine werden uns prophetisch dienen und ich „Marco“ freue mich zusammen mit euch zu worshipen!

EINTRITT FREI – Für die Unkosten werden wir eine Kollekte erheben.

Gemeinsam wollen wir Gottes Herrlichkeit im Lobpreis suchen und uns von Gott beschenken lassen.

EINIGE INFOS ÜBER UNSERE GÄSTE:

STEPHEN POWELL (USA)

Gründer und Direktor von Lion of Light Ministries, Roaring Productions & „The Prophetic Voice“ Mediendienst.

Seit Jesus ihm im Alter von 19 Jahren von Angesicht zu Angesicht begegnet ist, trägt er eine aussergewöhnliche Salbung auf seinem Leben, die sich in einem ständigen Fluss von prophetischen Erfahrungen, Visionen, Träumen und Wundern zeigt. Stephen ist ein leidenschaftlicher Autor, Fürbitter, und hungrig nach Erweckung, die Kulturen verändert und Gemeinden erweckt und reinigt.

Stephen lebt zusammen mit seiner Frau Amanda und ihren vier Kindern in Fort Mill, Süd Carolina (USA).

Weitere Informationen über Stephen Powell und seinem internationalen prophetischen dienst  findest du hier (nur in Englisch):

http://www.lionoflight.org/

 

REGINE HEIMANN (Finnland)

Regine wurde in Deutschland geboren und ist seit 14 Jahren im vollzeitlichen Dienst. Nach einer radikalen Bekehrung infolge einer übernatürlichen Begegnung mit dem Heiligen Geist, erlebte sie Jesus fast täglich, wodurch er sie in eine enge Beziehung mit ihm führte. Von Anfang an lehrte er sie persönlich über die geistige Welt und sein Königreich, wodurch sie viele Wunder erleben und unzählige Menschen zu Jesus führen durfte. Nach einer mehrjährigen Ausbildung in innerer Heilung, Befreiung und tiefer Wiederherstellung ihrer eigenen Vergangenheit, rief Jesus sie in einen prophetisch/apostolischen Dienst hinein, der sie inzwischen in verschiedene Nationen geführt hat, wo sie Gemeinden, Gruppen und Einzelpersonen auf dem Weg in eine radikale Nachfolge begleitet.

Regine’s Herz brennt für die Gegenwart des Heiligen Geistes und sie darf immer mehr erleben, wie die Fülle dessen, wofür Jesus durch sein Leiden am Kreuz bezahlt hat, auf dieser Erde sichtbar wird und die Macht von Sünde und Tod zerbricht.

Durch ihre ausgeprägte prophetische Gabe schenkt Gott ihr eine klare Vision für Einzelpersonen, Gemeinden und sogar Nationen von dem, was er in der heutigen Zeit tun möchte. Er gebraucht sie, Dinge in der geistlichen Welt gemäss seinem Plan und seiner Weisheit freizusetzen und Veränderungen und Durchbrüche zu schaffen.

Seit mehreren Jahren lebt Regine in Turku/Finnland und arbeitet dort mit einem Team zusammen. Sie leitet eine Hauskirche, bildet Menschen in der Nachfolge Jesu aus und trainiert sie in Prophetie, Evangelisation, innerer Heilung und Befreiung. Sie unterstützt junge Propheten und Apostel, um in ihren Dienst hineinzuwachsen.