Veränderte Atmosphäre im Tattoo-Studio

Vor ein paar Wochen durfte ich eine Freundin zum Tätowierer begleiten, wo sie sich ihr erstes Tattoo stechen liess. Dort im Studio hingen überall hässliche Fratzen, Teufelsfiguren und Zeichnungen, die nicht gerade jugendfrei aussahen. Einige Bilder sahen beinahe gotteslästerlich aus und waren teilweise fast angsteinflössend. Im Hintergrund lief Musik, die mir und meiner Freundin überhaupt nicht gefiel… Ich fragte ganz frech den Tätowierer, ob ich andere Musik einschalten dürfte. Etwas verwirrt gab er mir sein OK und ich liess über Youtube Worship von Hillsong laufen. Die Atmosphäre im Studio änderte fast schlagartig, meine beginnenden Kopfschmerzen waren plötzlich weg. Meine nervöse Freundin mit dem Tattoo wurde ruhiger und wir nahmen all die hässlichen Fratzen und Bilder rund um uns gar nicht mehr wahr.


Dieses kleine Erlebnis hat mir einmal mehr gezeigt, wie kraftvoll Worship ist! Was hast du schon mit Worship erlebt? Erzähl es uns, wir sind gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.